16.07.2021

Gedenkbuch im Landtag Nordrhein-Westfalen für die Opfer der Unwetterkatastrophe

Präsident des Landtags André Kuper: „Unser Land trauert und bangt mit den Menschen in den Unwettergebieten. Mit dem Gedenkbuch wollen wir die Möglichkeit geben, der Trauer und Hoffnung Ausdruck zu verleihen“

Im Landtag Nordrhein-Westfalen wird als Zeichen der Anteilnahme ab sofort ein Gedenkbuch für die Opfer der Unwetterkatastrophe ausliegen, in das sich die Bürgerinnen und Bürger eintragen können. Neben Rheinland-Pfalz ist besonders auch Nordrhein-Westfalen von der durch die starken, anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage verursachten Katastrophe betroffen.

„Die Unwetterkatastrophe hat viele Menschenleben gefordert. Es ist zu befürchten, dass es die Zahl der Opfer weiter steigt. Immer noch sind Angehörige in Sorge um vermisste Menschen; immer noch können viele Menschen nicht in ihre Häuser zurück. Auch Seniorenheime und Krankenhäuser sind betroffen, Schulen und Kindergärten. Es sind dramatische Bilder, die uns alle bewegen.“, sagte der Landtagspräsident. Erst in der Nacht waren in Erftstadt wieder unterspülte Gebäude eingestürzt. 

Gedenken-Unwetter_03.jpg


 

Die Fraktionen im Landtag NRW