Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

„suche: x“: Ausstellung im Landtag informiert über Suche zur Endlagerung radioaktiven Abfalls

05.05.2021 / Nach dem Reaktorunfall in Fukushima im Jahr 2011 beschloss der Deutsche Bundestag den Ausstieg aus der Atomenergienutzung. Bis zum Jahr 2022 sollen alle Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet werden. Doch wohin mit den hochradioaktiven Abfällen? Einen Überblick zu der Suche nach einem Endlager bietet die Ausstellung „suche: x“ des Bundesamts für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) im Landtags Nordrhein-Westfalen und digital. Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke hat die Ausstellung mit einem digitalen Grußwort eröffnet.

Die Ausstellung zeigt, wo sich der Atommüll aktuell befindet – und welche Voraussetzungen für eine Endlagerung im Erdinneren erfüllt sein müssen, welche Alternativen es gibt und welche Aspekte für die Zukunft berücksichtigt werden müssen. Ein wichtige Rolle spielt zudem die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am Suchprozess. Die Ausstellung „suche: x“ erklärt, wie sich Interessierte aktiv an der Endlagersuche beteiligen, Kritik üben oder Vorschläge machen können. Zusätzlich bietet sie eine Einführung in das Thema Radioaktivität und Atomenergienutzung. 

Ausstellung-X-_01.jpg
Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke eröffnete die Ausstellung mit einem digitalen Grußwort.

„Ich bin froh, dass wir mit dem Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung einen Partner an unserer Seite haben, der die Frage der sicheren Entsorgung aus wissenschaftlicher Sicht begleitet und die Öffentlichkeit informiert. Die Ausstellung ‚suche: x‘ zeigt, wie der Auswahlprozess zur Endlagersuche beschritten werden soll: transparent, kriteriengeleitet und partizipativ. Ich wünsche der Ausstellung Erfolg bei der Suche nach der Antwort auf die Frage nach dem richtigen Standort. Denn erst dann, wenn ein Endlager gefunden ist, wird der ‚Ausstieg aus der Atomkraft‘ wirklich vollzogen sein“, sagte Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke zur Eröffnung. 

Ausstellung-X-_02.jpg
BASE-Präsident Wolfram König sprach mit Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke über die Suche nach einem Endlager.

Das BASE überwacht den Suchprozess nach einem Endlager. Es ist die zentrale Fachbehörde des Bundes für den sicheren Umgang mit radioaktiven Hinterlassenschaften der Atomenergienutzung. Außerdem kontrolliert und beaufsichtigt es den Betreib der existierenden Endlager (Morsleben, Schachtanlage Asse II, Schacht Konrad).

Weitere Informationen zum BASE und die virtuelle Ausstellung finden Sie hier.

Das Video zur Ausstellungseröffnung im Landtag finden Sie hier

Fotos: bs
 
Termine
<< >>
Juni   2021
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
22   1 2 3 4 5 6
23 7 8 9 10 11 12 13
24 14 15 16 17 18 19 20
aktuelle Kalenderwoche25 21 Heute: 22 23 24 25 26 27
26 28 29 30
Plenartermine 2021 »
Metanavigation
Fenster schliessen