Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

„Ein besonderer Sommer in NRW“: Ausstellung im Landtag gewährt bewegende Einblicke in den Corona-Alltag von Familien

08.09.2020 / Die Ausstellung zum Foto- und Videowettbewerb „Ein besonderer Sommer in NRW!“ gibt persönliche und bewegende Einblicke in das Leben von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien während des Corona-Sommers 2020. Gemeinsam mit Andreas Bothe, Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Kinder- und Familienministerium, und Manfred Lachniet, Chefredakteur der Neue Rhein/Neue Ruhr-Zeitung (NRZ) hat die Vizepräsidentin des Landtags, Angela Freimuth, die Ausstellung heute in der Wandelhalle des Landtags eröffnet.

Abstand halten, Maskenpflicht, Quarantäne: Der diesjährige Sommer ist kein Sommer wie in den Jahren zuvor. Die Sorge um die Gesundheit und Existenzängste bestimmen die Lebenswirklichkeit in der Corona-Krise. Das Leben mit dem Virus hat der gesamten Gesellschaft viel abverlangt, ganz besonders Familien, Kindern und Jugendlichen. Auch die Sommerferien fanden unter Corona-Bedingungen statt und waren deswegen besonders. Wie erlebten Kinder, Jugendliche und Familien diese ungewöhnliche Sommerzeit?

Ausstellung-NRZ_1.jpg
Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth hat die Ausstellung gemeinsam mit NRZ-Chefredakteur Manfred Lachniet (l.) und Andreas Bothe, Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Kinder- und Familienministerium, eröffnet.

Beim Wettbewerb „Ein besonderer Sommer in NRW!“ haben das Familienministerium und die Neue Rhein/Neue Ruhr-Zeitung (NRZ) dazu aufgerufen, Fotos und Videos einzusenden, die zeigen, wie der Sommer 2020 für Kinder, Jugendliche und Familien aus Nordrhein-Westfalen aussah. In der gleichnamigen Ausstellung sind diese ganz persönlichen Impressionen nun zu sehen.

Es sind anrührende und bewegende, aber auch unterhaltsame und lustige Bilder, getreu dem Motto: „Wir machen das Beste daraus.“

„Covid-19 hat unser Leben verändert. Die beschlossenen Maßnahmen haben tief in die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen eingegriffen. Die Schließung von Kindertagesstätten, Kinderspielplätzen, Schulen und Sportstätten bedeutete einen Einschnitt in wesentliche Voraussetzungen für die körperliche, psychische und soziale Entwicklung. Doch bei aller Last, die viele Menschen in Nordrhein-Westfalen in dieser Krise zusätzlich schultern müssen, zeigen diese persönlichen Fotos, dass die Corona-Pandemie nicht nur Negatives hervorgebracht hat. Seien es Freunde, Familienmitglieder oder alte Bekannte: Gerade weil wir uns nicht täglich sehen konnten, nehmen wir diese Beziehungen nicht mehr für selbstverständlich. Das Virus verdeutlicht uns zudem, wie wichtig Solidarität, Verbundenheit und Wertschätzung für unsere Mitmenschen wirklich sind“, sagte Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth im Beisein der drei Erstplatzierten des Wettbewerbs - Familien aus Euskirchen, Lübbecke und Kleve.

Die Ausstellung ist noch bis zum 18. September 2020 in der Wandelhalle des Landtags zu sehen.

Ausstellung-NRZ_2.jpg
In ihrer Eröffnungsrede begrüßte die Vizepräsidentin des Landtags, Angela Freimuth, besonders die drei Gewinner-Familien aus Euskirchen, Lübbecke und Kleve.

Fotos: bs
Termine
<< >>
September   2020
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
36   1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
aktuelle Kalenderwoche39 21 22 23 Heute: 24 25 26 27
40 28 29 30
Plenartermine 2020/21 »
Metanavigation
Fenster schliessen