Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Untersuchungsausschuss „Kindesmissbrauch“ führt die Zeugenvernehmung fort

02.06.2020 / Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss IV („Kindesmissbrauch“) vernimmt am Dienstag, 2. Juni 2020, und Mittwoch, 3. Juni 2020, Zeugen zu den Missbrauchsfällen in Lügde.

Martin Börschel MdL, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses IV, teilt hierzu mit:

„In der Sitzung am Dienstag, 2. Juni 2020, werden vier Zeugen befragt, die im relevanten Zeitraum allesamt beim Jugendamt Hameln-Pyrmont (Niedersachsen) tätig und intensiv mit dem Pflegeverhältnis zwischen dem Haupttäter und dem Pflegekind befasst waren. Es handelt sich um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes und der für das Pflegeverhältnis zuständigen Stelle.

Die Zeuginnen und Zeugen sollen insbesondere über die Zusammenarbeit und die Abstimmung bei Hinweisen auf Kindeswohlgefährdung mit nordrhein-westfälischen Behörden befragt werden.

In der Sitzung am Mittwoch, 3. Juni 2020, werden Beschäftigte der Jobcenter in Hameln und Lippe sowie eine Mitarbeiterin des Kinderschutzbundes vernommen, die alle in irgendeiner Weise mit Hinweisen auf Kindeswohlgefährdung – möglicherweise auch auf Missbrauch – des Pflegekindes befasst gewesen sein sollen.“

Der öffentliche Teil der Sitzung am 2. Juni 2020 beginnt um 10 Uhr im Raum E3-D01. Die Tagesordnung finden Sie hier

Der öffentliche Teil der Sitzung am 3. Juni 2020 beginnt um 10 Uhr im Raum E3-D01. Die Tagesordnung finden Sie hier.


Hinweis:

Aufgrund der Corona-Pandemie und der einzuhaltenden Abstände stehen im Sitzungssaal weniger Plätze als üblich für Vertreterinnen und Vertreter der Medien sowie Besucherinnen und Besucher zur Verfügung.

Termine
<< >>
Juli   2020
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
27     1 2 3 4 5
28 6 7 8 9 10 11 12
aktuelle Kalenderwoche29 13 14 15 16 17 18 19
30 20 21 22 23 24 25 26
31 27 28 29 30 31
Plenartermine 2020/21 »
Metanavigation
Fenster schliessen