Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

 

Dokumentinhalt

70 Jahre Landesverfassung: Landtag feiert NRW-Verfassungsjahr 2020

26.11.2019 / Der Landtag Nordrhein-Westfalen wird im kommenden Jahr das 70-jährige Bestehen der Landesverfassung mit einem „NRW-Verfassungsjahr“ feiern. Geplant sind eine Festveranstaltung im Landesparlament am 18. Juni 2020, ein Videowettbewerb für Schulen, ein Kunstwettbewerb und ein Parlamentsgespräch zum Thema.

Alle Schülerinnen und Schüler, die im kommenden Jahr an Programmen des Landtags teilnehmen, erhalten ein Exemplar der Landesverfassung. 30.000 Exemplare der Verfassung stehen dafür zur Verfügung. Zudem sind besondere Aktionstage für Schülerinnen und Schüler geplant.

Am 6. Juni 1950 beschloss der Landtag die Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen, am 18. Juni 1950 stimmten die Bürgerinnen und Bürger in einem Volksentscheid mehrheitlich zu. Am 11. Juli 1950 trat sie in Kraft. „Die Landesverfassung Nordrhein-Westfalen verpflichtet uns, Verantwortung für die Demokratie zu übernehmen. Sie benennt an einigen Stellen weitergehende Rechte als das Grundgesetz und ist die Grundlage der Demokratie in unserem Bundesland. Die NRW-Verfassung benennt auch klare Aufgaben für die Politik in Nordrhein-Westfalen. Das Jahr 2020 soll das zentrale Rechtsdokument des Landes stärker ins Bewusstsein rücken“, sagte der Präsident des Landtags, André Kuper.

    Präambel der Landesverfassung Nordrhein-Westfalen:
„In Verantwortung vor Gott und den Menschen, verbunden mit allen Deutschen, erfüllt von dem Willen, die Not der Gegenwart in gemeinschaftlicher Arbeit zu überwinden, dem inneren und äußeren Frieden zu dienen, Freiheit, Gerechtigkeit und Wohlstand für alle zu schaffen, haben sich die Männer und Frauen des Landes Nordrhein-Westfalen diese Verfassung gegeben.“

Videowettbewerb für Jugendliche
Ab sofort startet der Wettbewerb „Zukunft NRW – Was bedeutet die Landesverfassung für uns?“. Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 aller Schulen in Nordrhein-Westfalen können sich mit einem Video bewerben, in dem sie darstellen, was die Leitlinien der Verfassung für ihr Leben bedeuten. Ausgangspunkt ist Artikel 7 Absatz der Landesverfassung:  

„Die Jugend soll erzogen werden im Geiste der Menschlichkeit, der Demokratie und der Freiheit, zur Duldsamkeit und zur Achtung vor der Überzeugung des anderen, zur Verantwortung für Tiere und die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen, in Liebe zu Volk und Heimat, zur Völkergemeinschaft und Friedensgesinnung.“

Mögliche Themen der maximal fünf Minuten langen Videos sind Demokratie, Meinungsfreiheit und Toleranz, Identität und Heimat, Umwelt. Es werden Preise in Höhe von 3.000 Euro ausgelobt (1. Platz 1.500 Euro, 2. Platz 1.000 Euro, 3. Platz 500 Euro). Die drei Siegervideos werden bei der Festveranstaltung zum Jubiläum der Landesverfassung am 18. Juni im Landtag gezeigt. Teilnehmende Schulklassen können ihre Videos bis zum 30. April 2020 hochladen unter www.landtag.nrw.de. „In unserer Demokratie ist es eine Aufgabe der Jugendlichen, ihre Stimmen in der Gesellschaft zu erheben und ihre Meinungen zu sagen. Ich bin gespannt, was die Schülerinnen und Schüler zu unserer Demokratie und zu unserer Verfassung zu sagen haben. Wir rufen alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 buis 10 auf, mitzumachen“, sagte Kuper.

Kunstwettbewerb
Der Landtag Nordrhein-Westfalen lädt Studierende an Kunsthochschulen des Landes ein, die ersten 25 Artikel der Landesverfassung künstlerisch zu interpretieren. Ziel des Wettbewerbs ist es, ein Bewusstsein für die Landesverfassung für ein breiteres und jüngeres Publikum zu schaffen und die Landesverfassung erlebbar zu machen. Die Ergebnisse der künstlerischen Interpretation zeigt der Landtag mit einer Ausstellung für vier Wochen Wochen von Mai bis Juni 2020 in der Wandelhalle. Teilnahmeberechtigt sind an den Kunsthochschulen eingeschriebene Studierende. In einem ersten Verfahren werden die ersten 25 Artikel der Landesverfassung per Losentscheid den teilnehmenden Hochschulen zugewiesen. Die Hochschulen entscheiden eigenverantwortlich, in welcher Form die Bearbeitung der Aufgabe den Studierenden vorgelegt wird. In einem zweiten Verfahren wählen die Hochschulen aus den entstandenen Arbeiten die Werke aus, die im Rahmen einer Ausstellung im Landtag Nordrhein-Westfalen präsentiert werden sollen.

30.000 Mini-Verfassungen für Schüler
Von den mehr als 70.000 Besucherinnen und Besuchern, die pro Jahr an Führungen durch das Parlament teilnehmen, sind rund die Hälfte Kinder und Jugendliche. Sie lernen Grundlagen der Demokratie kennen und erleben die parlamentarische Arbeitsweise bei Simulationsspielen im Plenarsaal. An den Aktionstagen „Landtag macht Schule“ kommen seit vergangenem Jahr an jedem Termin rund 400 Neuntklässler in den Landtag. Im kommenden Jahr stehen diese Tage inhaltlich unter dem Thema „NRW-Landesverfassung“. Bei diesen Gelegenheiten wird ihnen ein Mini-Exemplar der Landesverfassung geschenkt. „Wir möchten möglichst vielen Kindern und Jugendlichen einen Kontakt zur Demokratie ermöglichen und sie mit den Rechten und Regeln des Parlaments vertraut machen. Dazu gehört auch das Wissen um die Landesverfassung, die zentrale Rechte benennt“, so Kuper.

 

Termine
<< >>
Dezember   2019
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48             1
aktuelle Kalenderwoche49 2 3 4 Heute: 5 6 7 8
50 9 10 11 12 13 14 15
51 16 17 18 19 20 21 22
52 23 24 25 26 27 28 29
1 30 31
Plenartermine 2019/20 »
Metanavigation
Fenster schliessen