Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

 

Dokumentinhalt

Schweigeminute des Landtags für die Opfer des Anschlags in Halle

10.10.2019 / Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat heute bei einer Schweigeminute der Opfer des antisemitischen Anschlags in Halle (Saale) gedacht. Im Namen des Präsidiums des Landesparlaments sagte Präsident André Kuper:

„Der Landtag Nordrhein-Westfalen verurteilt die menschenverachtende, rechtsradikale und judenfeindliche Untat von Halle. Wir, das Präsidium des Landtags, haben Anfang dieser Woche die Gedenkstätte Auschwitz besucht und sind uns einig: Es geht darum, ob wir bereit sind, aufzustehen für ein vorurteilsfreies Miteinander, für eine Gesellschaft auf dem Boden unserer Verfassung und darum, ob wir endlich bereit sind, aufzuhören mit zweideutigen Worten eine Saat der Gewalt auszubringen. Und das gilt auch für unsere Worte hier im Parlament.

Unseren jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sagen wir: Wir lassen Euch nicht alleine. Wir lassen Euch nicht im Stich. Wir sind froh, dass es euch gibt. Antisemitischer Hass und judenfeindliche Gewalt haben hier keinen Platz. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Unser Herz ist bei den jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.“

 

Fotos: bs
Termine
<< >>
Dezember   2019
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48             1
aktuelle Kalenderwoche49 2 3 4 Heute: 5 6 7 8
50 9 10 11 12 13 14 15
51 16 17 18 19 20 21 22
52 23 24 25 26 27 28 29
1 30 31
Plenartermine 2019/20 »
Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher
Dr. Stephan Malessa
Tel.    0211 884 2850
Fax    0211 884 2250
email@landtag.nrw.de

Landtagsforum


Informationen mehr...

Parlamentszeitschrift


Zur Website von Landtag Intern ...mehr

Newsletter

Bild von Newslettern

Die neuesten Landtags-Infos per E-Mail. ...mehr

Metanavigation
Fenster schliessen