Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Fünf Fragen an den Abgeordneten  Frederick Cordes

Vita
Fraktionszugehörigkeit SPD
Beruf Geograph M.Sc.
Geburtstag 26.02.1986
Internet www.frederick-cordes.de
www.facebook.com/​FreddyCordes
Postanschrift Postfach 101143
Platz des Landtags 1
40002 Düsselorf
Wahlkreis/Landesliste

Weitere Informationen finden Sie hier

 

1. Wie sind Sie in die Politik gekommen?

Da der engste Teil meiner Familie durch und durch sozialdemokratisch ist, lag der SPD-Mitgliedsantrag an meinem 16. Geburtstag schon bereit. Ich hatte also die Wahl zwischen Unterschrift oder Umzug. Spaß beiseite: Ich habe mich schon ganz früh in der Schüler:innenvertretung und in der Arbeit gegen Rechts engagiert und deshalb war für mich klar, dass ich in unserer Demokratie mitreden und mich für die Gemeinschaft stark machen möchte. Deswegen habe ich mich auch ab dem ersten Tag bei den Jusos und in der SPD eingebracht. 

 

2. Was sind Ihre politischen Grundsätze?

Ich will eine Gesellschaft der Freien und Gleichen, in der das Leben von Selbstverwirklichung, statt von Sorgen geprägt ist. Deshalb verteidige ich den fürsorgenden Sozialstaat, der Chancen aufzeigt und Ungleichheit aktiv bekämpft. Ich setze mich für eine offene und bunte Gesellschaft ein, wo der Mensch im Mittelpunkt steht und nicht der Profit. Rassismus, Sexismus und Nationalismus werden in mir immer und überall einen entschiedenen Gegner haben. Ich will Fortschritt, gute Arbeit, Verteilungsgerechtigkeit und ein Leben voller Perspektiven für alle, da haben Angstmache und Ausgrenzung mal überhaupt keinen Platz. 

 

3. Was schätzen Sie besonders an NRW?

Dass ich mich in allen Ecken des Landes zuhause fühle, obwohl es oft so große Unterschiede gibt. Als Landesvorsitzender der NRW Jusos war ich Dauergast in großen und kleinen Orten und kann daher sagen: Wer mal ein richtig vielseitiges, solidarisches und vielfältiges Land sehen möchte, sollte mal nach NRW kommen. 

 

4. Welcher Erfolg ist Ihnen besonders wichtig?

Mutige Politik muss Debatten anstoßen und in die Gesellschaft tragen. In meiner Zeit als Landesvorsitzender der NRW Jusos haben wir das gleich doppelt geschafft. Unter dem Slogan „Zukunft gibt es nicht für lau!“ haben wir für eine Generationensolidarität geworben, die faire Chancen statt schwarzer Nullen vererbt - zum Beispiel in Form einer modernen Infrastruktur und einer intakten Umwelt.  Als wir die Kampagne 2015 gestartet haben, war das Kaputtsparmantra noch Allgemeingut – mittlerweile gibt es einen breiten Konsens darüber, dass Fortschritt nur über Investitionen gelingt. Außerdem haben wir das Azubiticket zum Thema gemacht, weil junge Menschen sich nicht nur den Weg zur Uni leisten können müssen, sondern auch zum Betrieb.

 

5. Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Zwei Dinge, die pandemiebedingt leider momentan ausfallen, auf die ich mich aber so richtig freue, wenn wir diese schwere Zeit überstanden haben. Zum einen habe ich meinen Beruf zum Hobby gemacht: Als Geograph erkunde ich gerne neue Städte und andere Länder. Das Reisen beginnt bei mir dann schon lange vorher, denn ich habe viel Spaß daran, mich und meine Reisegefährt:innen akribisch vorzubereiten. Ansonsten bin ich als Kind einer Konditor:innenfamilie auch ein großer Fan davon, Zeit in guten Cafés bei Kaffee und Kuchen zu verbringen. 

 

Beiträge in alleiniger Verantwortung der/des Abgeordneten

Termine
<< >>
Mai   2021
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
17           1 2
18 3 4 5 6 7 8 9
aktuelle Kalenderwoche19 10 11 Heute: 12 13 14 15 16
20 17 18 19 20 21 22 23
21 24 25 26 27 28 29 30
22 31
Plenartermine 2021 »
Metanavigation
Fenster schliessen